Tags » Allerheiligen

Kirche als „Gemeinschaft der Heiligen“ im Hier und Jetzt?!

Denn in Christus hat er uns erwählt, damit wir heilig und untadelig leben (vgl. Eph 1,4)

Geistlicher Impuls zu Allerheiligen von Michael Raab

Am 1. November feiern wir das Hochfest Allerheiligen. Dabei schauen wir nicht nur auf diejenigen, die vor uns lebten oder die die Kirche zu „Ehren der Altäre“ erhoben hat, sondern wir feiern im Grunde auch uns selbst, die Gemeinschaft der Heiligen, zu der wir berufen sind und zu der wir durch die Taufe dazugehören. Wir lassen uns an die Hoffnung erinnern, dass wir zur ganzen Freiheit und Herrlichkeit der Kinder Gottes gelangen sollen, vergessen aber sicher allzu oft oder tun uns schwer damit, dass diese Heiligkeit schon im Hier und Jetzt beginnt und sichtbar werden soll. Das hat einerseits etwas Gutes, denn wir sollen ja nicht gleich auch noch hochnäsig werden. Trotz aller Berufung zur Heiligkeit müssen wir uns bewusst bleiben, dass wir immer noch sündige Menschen sind (vgl. das Evangelium vom 30. Sonntag im Jahreskreis, Lk 18, 9-14). Andererseits sollten wir uns trotzdem dieser Berufung klar sein. (mehr …)